Ed vom Mettelberg (genannt Eddy)
 

Das ist “Ed vom Melttelberg”, genannt Eddy. Ein Border-Collie aus der Zucht von Ulrike Hasenmeier-Reimer. Eddy ist am 16.10.2005 geboren.
Eddy ist am 23.September 2015 über die Regenbogenbrücke gegangen.
Eddy ist ein unentbehrlicher Helfer beim Umtreiben der Schafe. Ohne ihn könnten wir die Tiere nicht kilometerweit treiben. Auch innerhalb der Familie besticht er durch seine Ruhe und seine Ausgeglichenheit. Einen besseren Hund hätten wir uns nicht wünschen können.
Dass er ein guter Hütehund ist, hat er durch sein gutes Ergebnis bei der Koppelgebrauchshunde- prüfung gezeigt.
Auch auf dem Trialfeld steht er seinen Mann, wie die Ergebnisse zeigen. Aber bei der Abstammung ist das auch kein Wunder.
Trialergebnisse

1. Mappesmühlen Hessentrial am 25.11.2007
Klasse 1, 8. Platz von 23 Startern mit 60 von 90 möglichen Punkten.
 
Trial in Hennef am 30.12.2007
Klasse 1, 4. Platz von 20 Startern mit 82 von 105 möglichen Punkten.
Koppelgebrauchshundeprüfung Pfronstetten,
18. Mai 2008
4. Platz von 26 Teilnehmern mit 93 von 110 möglichen Punkte
Trial in Hösbach am 06.07.2008
Klasse 1, 4. Platz von 10 Startern mit 63 von 100 Punkten.
 
Trial in Rauschenberg am 16.+17.08.2008
Klasse 1, 1. Platz von 24 Startern mit 174 von 200 Punkten in zwei Läufen.
Trial in Gaildorf am 27. und 28. September 2008
Klasse 1, 2. Platz von 11 Startern mit 164 von 200 Punkten in 2 Läufen
  Trial in Ehingen-Kirchen am 4. Oktober 2008
Klasse 1, 11. Platz von 17 Startern mit 45 von 100 Punkten
Trial in Hösbach am 31.05.2009
Klasse 2, 7. Platz von 12 Startern mit 38 von 100 Punkten.
Trial in Gaildorf - Reippersberg am  19. und 20. September 2009
Klasse 2, 10. Platz von 15 Startern mit 59 von 200 Punkten.
Trial in Römerberg am 11.10.2009
Klasse 2, 11 Platz von 12 Startern, mit 28 von 100 Punkten.
September 2011

Wir haben es schon seit einiger Zeit befürchtet, unser Eddy ist taub. Diese Erkenntnis hat die Audiometrische Untersuchung gebracht, die wir an der Tierklinik in Giessen durchgeführt haben.

Mit einem Alter von noch nicht einmal 6 Jahren war der Befund natürlich ein Schock für uns,  ich bin mir sicher, dass er noch viel Potential gehabt hätte und bei Trials noch der eine oder andere Erfolg möglich gewesen wäre.

Aber ich bin stolz auf meinen Eddy, denn ohne ihn hätte ich die Schäfermeisterprüfung nicht als Lehrgangsbester abgeschlossen, wenn er bei der Hüteprüfung am 15. April 2011 nicht so toll gearbeitet hätte: Schafe außer Sichtweite einzuholen, zu trichtern, zu pferchen, zu treiben und zu halten, das alles  hat er ohne ein einziges Kommando gemacht nur weil er wusste was ich, wie auch bei der täglichen Arbeit, von ihm erwarte.

Diese Leistung hat uns die Note 1,3 eingebracht und war ein Meilenstein zu meinem Ergebnis.

Für die Alltagsarbeit zu Hause, vor allem für das Umtreiben ist er immer noch unersetzlich, wobei ihm Fynn doch schon die eine oder andere Arbeit abnimmt und El Rey Fortschritte bei der Ausbildung macht.

September 2015

Eddy ist am 23.September über die Regenbogenbrücke gegangen.